Warum professionelle Fotos einen positiven Einfluss auf die Bekanntheit Ihres Unternehmenshaben

Man kann mich auch teilen...

Professionelles Shooting von Schuhen in einem Fotostudio
Inhalt

Sie stellen hochwertige Produkte her, Ihre Ware spiegelt Ihren ästhetischen und qualitativen Anspruch wider. Aber wie können Ihre KundInnen das erkennen? Im Laden ist dies relativ einfach. Der Kunde oder die Kundin kann Ihre Ware in die Hand nehmen, sie von allen Seiten begutachten, mit dem Finger über die Oberfläche streichen und so die Qualität des Materials und gegebenenfalls der Verarbeitung prüfen. Sie bzw. er kann sich sowohl bei Tageslicht oder künstlicher Beleuchtung ein Bild von der Farbe machen. 

Doch wie sieht es damit bei Angeboten im Internet oder in Printmedien aus? Auch hier möchten potenzielle KäuferInnen sich ein möglichst genaues Bild von dem Produkt machen können, die sie auf Ihrer Website, den Social Media Kanälen, aber auch in Ihrer Werbung in Zeitungen, Zeitschriften oder anderen Printmedien gefunden haben. Natürlich fügen Sie auf Ihrer Website neben der näheren Bezeichnung, der Bestellnummer und dem Preis eine Beschreibung für jedes einzelne Produkt an. Darin wird es vielleicht als hochwertig, formschön oder stylish beschrieben. Doch diese Adjektive sind durchaus subjektiv zu sehen. Sie entsprechen dem Schönheitsempfinden derer, die den Text verfasst haben. Ob und inwieweit diese Beschreibung der Vorstellung der KundInnen entspricht und sich mit deren Anspruch deckt, kann man nicht voraussehen und schon gar nicht garantieren. Eine verbale Beschreibung ist demnach nicht ausreichend. Es ist deshalb unabdingbar, dass die Ware auch in Bildern präsentiert wird, aber auf möglichst wahrheitsgetreuen. Dies leisten in den meisten Fällen nur professionelle Fotos. 

Wodurch zeichnen sich professionelle Fotos aus? 

Haben Sie sich jemals gefragt, warum Sie beim Anblick von Werbefotos für ein Reiseziel direkt Lust verspüren, Ihre Koffer zu packen und dorthin zu fahren, warum Ihnen beim Anblick eines Gerichts im Kochbuch sofort das Wasser im Mund zusammenläuft? Oder warum Sie gerne in das in einem Hochglanzprospekt abgebildete Auto einsteigen und wegfahren möchten? Die Antwort auf diese Fragen ist ganz einfach: Fotos, die KundInnen auf diese Weise ansprechen und solche Effekte erzielen, zeichnen sich durch ein hohes Maß an Professionalität aus. 

Sie zeigen die Produkte aus der richtigen bzw. aus mehreren Perspektiven. Sie vermitteln den Betrachtenden sowohl einen Gesamteindruck als auch wichtige Detailausschnitte. Sie lenken das Auge auf wichtige Einzelaspekte, zeigen das Produkt vor einem passenden Hintergrund. Die ausgewählte Umgebung lässt das Produkt hochwertig und exklusiv erscheinen, kennzeichnet es als Must-have für Trendsetter oder als unabdingbaren Punkt auf der nächsten Einkaufsliste von Otto-Normalverbraucher. Fotos vermitteln damit tausendmal mehr Ideen, als Worte je ausdrücken könnten, vorausgesetzt sie sind qualitativ hochwertig. Dazu gehört einerseits die Idee, die sie transportieren sollen, andererseits auch die gekonnte technische Umsetzung durch den Fotografen bzw. die Fotografin. 

Woran erkennt man die Qualität eines professionellen Fotos? 

Obwohl ein Foto vielleicht ein Produkt in einem entsprechenden Szenario abbildet, muss es trotzdem das Produkt realistisch abbilden. Sonst wäre das eine Irreführung der KundInnen. Deshalb muss bei einem Foto neben der richtigen Ausleuchtung und der entsprechenden Tiefenschärfe unbedingt auch die Farbwiedergabe stimmen. Das heißt, das Bild muss ausreichend hell sein und die Schärfe muss auf das entsprechende Produkt oder Produktdetail fokussiert sein und die Farbe sollte so natürlich wie möglich wirken. Verwackelte Bilder, Schatten oder Blitzreflexe und ein fehlender Weißabgleich sind dabei natürlich ein absolutes No-Go. 

Des Weiteren ist die Bildgestaltung von Wichtigkeit, der Aufbau eines Fotos, d. h. an welcher Stelle das Produkt im Bild erscheint. Die Bildaussage hängt von der Positionierung des Produkts und von der Perspektive, aus der es aufgenommen wird, genauso ab wie vom Einsatz der richtigen Brennweite. 

Natürlich entscheidet auch der fotografische Blick des Fotografen/ der Fotografin über die Qualität des Fotos. Von ihm hängt es ab, ob eine Aufnahme die BetrachterInnen überzeugen kann. Dies gilt gleichermaßen für ein Foto, das als reine Visualisierung und Untermauerung einer Produktbeschreibung im Katalog des Onlineshops eingesetzt werden wie für ein Foto, das in einer Werbekampagne eine Story zu einem Produkt erzählen sollen. Professionelle FotografInnen sollten ein Gespür für die Einfachheit, Klarheit und Ordnung von Bildern mitbringen. Ihre Bilder sollten bei Bedarf aber auch Emotionen vermitteln können. In Abhängigkeit von dem zu bewerbenden Produkt sollen darin z. B. Bewunderung, Entspannung, Aufregung, Leichtigkeit oder Liebe sichtbar werden. 

Selbstverständlich ist auch die Auflösung der Fotos für die entsprechende Weiterverarbeitung von entscheidender Bedeutung. Je nach Einsatz, für Print oder digitale Medien, muss sie auf die Bildqualität bzw. Vergrößerungsmöglichkeiten abgestimmt sein. 

Wie professionelle Fotos Kundenbindung erzeugen können 

Beim Einsatz von Fotos geht es jedoch nicht nur um die wirklichkeitsnahe Darstellung Ihrer einzelnen Produkte. Der Einfluss von Fotos ist durchaus weitreichender. Sie vermitteln den BetrachterInnen gleichzeitig ein Gesamtbild Ihres Unternehmens. Mit anderen Worten: Fotos haben durchaus einen nicht geringen Einfluss auf den Erfolg Ihrer gesamten Marke. Werben Sie mit hochwertigen Fotos für Ihre Produkte oder präsentieren Sie Ihre Dienstleistungen mit professionellen Aufnahmen, so assoziiert Ihre potenzielle Kundschaft auch Ihr Unternehmen, Ihre Arbeit und Ihre Produkte mit Qualität und Leistung. Kurz gesagt, sie verknüpft Ihre Marke oder Ihr Unternehmen mit einer positiven Bewertung. Sie vertraut darauf, dass Sie ihre Erwartungen nicht enttäuschen, sondern mit derselben Professionalität und Qualität aufwarten. Und da Bilder besser im Gedächtnis bleiben, können einprägsame Fotos zukünftig immer wieder mit Ihrer Marke in Verbindung gebracht werden und tragen somit zur längerfristigen Kundenbindung und zur Reputation bei. 

Was professionelle Fotos mit AIDA verbindet 

Neben dem Aufbau einer Kundenbindung sind professionelle Fotos auch ein äußerst wertvolles Werkzeug in der Werbung für Ihre Marke. Ausdruckskraft und Anmutung von Fotos ziehen die Aufmerksamkeit und das Interesse der KundInnen an. Die fotografische Einbettung von Produkten oder Dienstleistungen in Szenen aus dem täglichen Leben vermitteln das Bild von deren Nützlichkeit. Sind Produkte von einer märchenhaften Fantasiewelt umgeben, inspiriert diese die BetrachterInnen möglicherweise, sich dort hineinzuträumen. Wer sieht sich nicht gerne am Steuer eines PS-starken Sportwagens über eine sonnenbeschienene Küstenstraße dem Horizont entgegenfahren? Wem würde es nicht schmeicheln, wegen seiner Schönheit und seines gepflegten Aussehens von der Menge umjubelt zu werden und unter bewundernden Blicken die Stufen zu einem Palast aus 1001 Nacht hinaufzusteigen, durch die luxuriöse Eingangshalle eines mondänen First-Class-Hotels zu wandeln oder im Blitzlichtgewitter über den roten Teppich zu schreiten? Wem würde es nicht gefallen im Kreise seiner FreundInnen unbeschwerte Feste zu feiern oder für seine Familie die Sicherheit und Geborgenheit eines gemütlichen Heims zu schaffen? Solche und ähnliche Bilder können bei den BetrachterInnen das Verlangen nach dem Besitz einer Marke wecken, den Wunsch, sich mit ihr zu umgeben. Damit tragen gute Fotos mit einer geschickten Produktplatzierung in einer Story schon zu den ersten drei Schritten des AIDA-Prinzips bei. Sie erregen Aufmerksamkeit für die Marke, wecken Interesse an ihr und erzeugen das Verlangen nach ihrem Besitz. 

Mithilfe professioneller Fotos können Sie Ihre Marke auf einzigartige Weise vorstellen. Wichtig dabei ist, dass sie Ihrem Publikum ein Gefühl von Authentizität vermitteln, selbst wenn das gezeigte Szenario auch noch so fantastisch ist. Wenn es dem Foto gelingt, für einen Augenblick Glaubwürdigkeit zu vermitteln, so kann es bei den RezipientInnen trotzdem dafür sorgen, dass Sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben und KundInnen auf Ihre Seite ziehen können. Ist das Feld so vorbereitet, d. h. sind die KundInnen bereits in „Kaufstimmung“, kommt der Content Ihres Werbetextes ins Spiel. Er muss nun alle Informationen liefern, die die KäuferInnen schließlich von der endgültigen Notwendigkeit des Erwerbs überzeugen bzw. zum Kaufabschluss bewegen. 

Welche Bedeutung professionelle Fotos für Social-Media-Kampagnen haben 

Betrachtet man die Entwicklung der Massenmedien im Laufe der Zeit, so lässt sich deutlich ein Trend vom Wort zum Bild erkennen. Das Aufkommen des Buchdrucks erlaubte zwar eine wesentlich weitere Verbreitung von Printprodukten, trotzdem bestanden diese hauptsächlich aus Texten. Denn Illustrationen, beispielsweise von Bibeln und anderen religiösen Schriften, waren äußerst aufwendig und dementsprechend rar. Selbst die Verzierungen der Majuskeln (Anfangsbuchstaben zu Beginn eines Textes am Anfang von Seiten) bedurften eines größeren Aufwands. Es brauchte noch viele Jahre, bis die Technik der Fotografie zur Illustration von Printmedien genutzt werden konnte. Und selbst die Zeitungen zum Beginn des 20. Jahrhunderts gingen noch eher sparsam damit um. 

Sieht man jedoch die Massenmedien unserer Zeit näher an, so fällt einem vor allem die Bilderflut direkt ins Auge. Spätestens mit der Erfindung des Fernsehens hielt sie Einzug in unsere Wahrnehmung, in das tägliche Leben. Keine Nachricht ohne das passende Bildmaterial. Heutzutage nehmen Bilder in manchen sozialen Netzwerken sogar überhand. Bei manchen Kanälen liegt der Fokus primär auf der Vermittlung von Informationen durch Bilder. Dem entsprechend hat sich natürlich das Verhalten der UserInnen geändert. Vielleicht haben sich die Apps eventuell auch an die Bedürfnisse der UserInnen angepasst, möglichst schnell an Informationen kommen, möglichst schnell das Gesuchte aus einer Masse aussieben zu können. Es ist auffällig, dass viele Leute ziemlich flüchtig durch Zeitschriften blättern, aber vor allem durch eine Social-Media-Plattform scrollen, nur auf der Suche nach interessanten Fotos oder attraktiven Leuten, letzteres besonders, wenn man z. B. an Dating-Apps denkt. Dem Foto kommt die Stellung des Türstehers an einem Vergnügungslokal zu. Es soll das Publikum ansprechen, es dazu verleiten, näher zu kommen und sich schließlich auf das Angebot einzulassen. Darüber, was letztendlich angeboten wird, gibt der Text Auskunft. 

Indem Sie die visuellen Elemente für die Szenarien der Fotos gezielt aussuchen, Hintergründe, Farben und Beleuchtung passend auf Ihre Zielgruppe abstimmen, können Sie Social-Media-Kampagnen zielgruppenspezifisch gestalten. Wichtig dabei ist es deshalb, dass Ihre Fotos die UserInnen des Internets dazu bringen, für einen Augenblick beim Scrollen innezuhalten. Nur dann haben Sie die Chance, auch Ihre Werte und Ziele zu vermitteln und Ihre Marke stärker in den Fokus zu rücken. Fotos mit hochwertiger Bildqualität können dazu beitragen, Ihre Marke besser zu vermarkten, also dass Ihre NutzerInnen länger auf Ihrer Seite verweilen, eventuell mehr Produkte kaufen und dadurch Ihren Umsatz steigern. 

Dafür muss die Qualität der Fotos stimmen, müssen einzigartige und professionelle Bilder zum Einsatz kommen. Dann können Sie Ihre Reichweite und damit Ihren Bekanntheitsgrad steigern, Ihrer Marke ein professionelles Image verleihen und außerdem die Conversion-Rate erhöhen. 

Wie professionelle Fotos zur Optimierung Ihrer Website beitragen können 

Professionelle Fotos sind nicht nur ein wertvolles Werkzeug, um Ihre KundInnen über Social- Media-Kanäle anzuziehen und sie dazu zu bewegen, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden. Sie sind ebenfalls für die Gestaltung Ihrer Website von großem Nutzen. Auch hier tragen sie zur positiven Wahrnehmung Ihrer Marke bei. Fotos vermitteln primär Informationen über zum Kauf angebotene Produkte oder Dienstleistungen. Die Qualität der fotografischen Aufnahmen wirft zusätzlich ein entscheidendes Licht auf Ihre Firma. Durch die Hochwertigkeit professioneller Fotos vermittelt Ihre Website potenziellen KäuferInnen neben den Informationen über Ihre Produkte gleichzeitig ein Bild Ihres Unternehmens, das von Professionalität und Kompetenz geprägt ist. 

Fotos tragen aber auch zur Optimierung Ihrer Website bei, indem sie diese strukturieren. Sie unterbrechen gegebenenfalls den Text und lockern ihn auf. Sie zerlegen ihn in „kleinere Häppchen“ und machen ihn dadurch auch für weniger routinierte LeserInnen „leichter verdaulich“. Ihre Aussagekraft unterstreicht den Text, veranschaulicht das, was manchmal durch Worte nur umständlich zu erklären oder schwer auszudrücken wäre. 

Durch entsprechende Bildunterschriften wird der Textinhalt gegebenenfalls noch einmal wie in einer Kapitelüberschrift zusammengefasst. So wecken sie das Interesse der LeserInnen für weitere Details. Diese suchen im besten Fall dann nach weiteren Informationen auf Ihrer Seite. Die Verweildauer der UserInnen wird dadurch gesteigert. Dabei entdecken sie möglicherweise weitere Bilder, die ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen und sie auf Ihrer Website halten. Bilder müssen deshalb an mancher Stelle auch neugierig machen, damit dieser Effekt entsteht. Diese Wirkung kann ebenfalls durch ganze Fotoserien oder eine gekonnte Zusammenstellung von attraktiven Motiven entstehen, die wiederum z. B. in einem Slider als Blickfang agieren können. 

Fazit 

Ein paar Fotos schießen und die zur Werbung für das eigene Unternehmen in einem Flyer drucken lassen oder ins Netz stellen. Das kann doch nicht so schwer sein. So mag manche/r denken, der/ die befürchtet, dass Fotos von professionellen FotografInnen zu teuer kämen. Natürlich kann man Geld sparen, wenn man selbst zur Kamera greift und auf den Auslöser drückt. Die Frage ist nur, ob man dabei wirklich an der richtigen Stelle spart oder ob sich diese falsche Sparsamkeit als Bumerang erweist. 

Die Anforderungen, die an professionelle Fotos gestellt werden, sind hoch. Sie sollen in technischer Hinsicht (Beleuchtung, Farbe, Schärfe, Auflösung, Belichtung etc.) einwandfrei sein und durch die Auswahl an Perspektiven oder Ausschnittvergrößerungen möglichst wirklichkeitsnahe detaillierte Angaben zu Produkten liefern. Durch die Auswahl des Hintergrunds bzw. der richtigen Umgebung sollen sie die Anwendungsbereiche der Produkte oder die Einsatzmöglichkeiten der Dienstleistungen veranschaulichen und deren Nützlichkeit demonstrieren. Gute Fotos können bei ihren BetrachterInnen aber auch Gefühle und Assoziationen hervorrufen, wodurch nach dem AIDA-Prinzip deren Kaufinteresse befeuert wird. Vor allem das Erzeugen von Aufmerksamkeit sollte aufgrund des Sehverhaltens vieler UserInnen bei der Bewerbung in sozialen Medien an vorderster Stelle stehen. Bilder müssen in der Lage sein, in kurzer Zeit den Blick auf sich zu ziehen, möglichst länger zu halten und schließlich die Conversion-Rate zu steigern. 

Zur Optimierung von Websites leisten professionelle Fotos ebenfalls einen großen Beitrag. Sie liefern einerseits notwendige Produktinformationen, wenn man z. B. an Online-Shops denkt. Andererseits erhöhen sie die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website, indem sie die Lesbarkeit von Textbeiträgen erleichtern bzw. manche komplizierteren Beschreibungen sogar überflüssig machen. Zudem können Sie Ihre Website visuell ansprechender und attraktiver gestalten. 

Professionelle Fotos rücken die Produkte jedoch nicht nur ins rechte Licht, sondern schaffen auch Kundenbindung, indem sie eine Story erzählen, die im Gedächtnis der BetrachterInnen bleibt. Gleichzeitig verbinden diese die Professionalität der Fotografien mit der Qualität Ihrer Marke und stärken so das Image Ihres Unternehmens. Professionelle Fotos sind somit ein wertvolles Werkzeug, um KundInnen anzuziehen und sie dazu zu bewegen, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden. Sie sind damit durchaus ihr Geld wert. 

Noch Fragen?

Wir freuen uns auf deine Nachricht